Zum Blog

Mir ist es wichtig vielen Menschen von Asexualität zu erzählen und mögliche Vorurteile und Unklarheiten zu beseitigen.
Für Fragen und (konstruktive) Kritik bin ich jederzeit offen!
Danke fürs Lesen :)
Klara

Mittwoch, 22. Februar 2017

Negativität, Hass, Ignoranz,... Wie wär's mit Offenheit?

Ich kann euch gar nicht sagen wie oft (!) Menschen schon gedacht haben, ich wäre lesbisch.
 
Viele sprechen solche Vermutungen nicht aus. Aber ich weiß, dass mehrere Leute schon sowas gedacht haben. Teilweise wegen meinen kurzen Haaren (ja, manche Menschen sind wirklich so voreingenommen!) und teilweise, weil ich mich schon länger für die Rechte der LGBTQ+ Community einsetze und öfter über solche Themen spreche als viele anscheinend von Heteros erwarten.
 
Versteht mich nicht falsch! Es gibt schlimmere Dinge als für homosexuell gehalten zu werden. Aber das ist nicht der Punkt, auf den ich hinaus will. Sondern:
Man muss nicht schwul, lesbisch, bisexuell, transsexuell oder sonst irgendwie 'queer' sein, um für die Rechte und Anerkennung/Akzeptanz dieser Menschen zu kämpfen.
 
Offenheit.
Das ist alles was man braucht um ohne Sexismus, Homophobie und Rassismus durch die Welt zu gehen. Wenn jeder einzelne Mensch offen wäre für die Vielfalt die unsere Welt zu bieten hat wäre das Leben von allen viel schöner.
 
Wir Asexuellen bekommen nicht so viel Hass ab, wie homosexuelle und transsexuelle Menschen. Aber wie beispielsweise Bisexualität wird unsere Orientierung von vielen noch nicht wirklich als solche anerkannt. Einige denken, dass Menschen die keine sexuelle Anziehung spüren krank oder unreif sind; dass irgendwelche traumatischen Erlebnisse schuld dafür sind oder das alles "nur eine Phase" ist. Aber wie ich schon von Anfang an in diesem Blog deutlich gemacht habe bin ich gesund und trauma-frei.
 
Ich kann die Gedanken von sexuellen Menschen irgendwie nachvollziehen... Für sie ist meine Erklärung 'ich verspüre kein Bedürfnis nach Sex' vermutlich so wie wenn mir (einem totalen Batman-Fan) jemand erklärt er/sie mag Batman überhaupt nicht.
Aber auch wenn ich nicht verstehe wie man meinen Lieblingshelden nicht mögen kann, akzeptiere ich die Gefühle und Meinungen dieser Personen.
 
Wieso kann sich nicht jeder so verhalten? Solange jemand mit seinen Eigenschaften/Verhalten (seien es Vorlieben, sexuelle Orientierungen oder sonst etwas) keinem anderen Menschen schadet, kann man dieser Person doch einfach ihr Leben lassen. Oder??
 
Offenheit.
Dieses Wort verfolgt mich nun schon seit Wochen... Und weil es mich nicht loslässt werde ich es verbreiten und versuchen, es in die Köpfe vieler meiner Mitmenschen zu pflanzen.
Vielleicht schaffe ich es ja damit zumindest ein paar wenigen die Augen zu öffnen. :)
 

Bildquelle:
http://www.ncourtenaychurchofchrist.com/wp-content/uploads/2015/01/open-minded-2.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar posten